3 Tipps zur Prozessoptimierung beim podcasten

Die aktuelle Folge direkt anhören

Den Podcast abonnieren
coming soon

rechte Maustaste "Link kopieren"

Auch beim Podcast kann man Prozesse optimieren. Diese Optimierungen sind wichtig, denn sie machen das Leben leichter und verschaffen dir mehr Freiraum. In dieser Folge gibt es 3 Tipps die dir das Leben einfacher machen.

Tipp 1: Lasse die Shownotes von deinen Interviewpartnern selbst erstellen

Gerade bei Interviews sind die Shownotes oft etwas aufwändiger. Schließlich möchte man neben dem Inhalt auch den Interviewpartner vorstellen. Sehr oft ist es auch so, das man als Shownotes nur ausführliche Informationen zum Interviewpartner veröffentlicht.

Mach dir im Vorfeld Gedanken darüber, was Du von deinem Interviewpartner wissen möchtest. Schreibe das als klare Fragen auf und schicke dem Partner das ganze als Dokument. Er soll diese Fragen und die Informationen zu sich selbst schreiben. Niemand kennt einen wie man sich selbst.
Das Ganze hat mehrere Vorteile. Zum einen kann der Interviewpartner das schreiben, was er gerne über sich veröffentlicht haben möchte. Es gibt also kein unbequemes „Nein, dies und jenes möchte ich dann nicht drin haben“.
Weiterer Vorteil ist, Du hast nicht den Aufwand dir irgendetwas Passendes über den Interviewpartner zusammenzuschreiben.

On TOP erfährst du bereits im Vorfeld einiges über den Interviewpartner. Du kannst dich noch besser auf das Interview mit Ihm vorbereiten.

Tipp2: Produziere mehrere Folgen am Stück

Viele hangeln sich von Woche zu Woche und produzieren auf den letzten Drücker. Im schlimmsten Fall musst Du jedes Mal erst noch das Mikro und alles aufbauen und alles herrichten das Du eine vernünftige Tonqualität hast. Das ist zum einen Aufwand, zum anderen fängst Du jedes Mal von „Null“ aus, neu an.
Viel einfacher ist es direkt in Blöcken zu produzieren. Mach Dir Gedanken über die nächsten 3-4 Folgen und nehme diese direkt nacheinander auf.

Zum einen bist du dann „warmgesprochen“, sprich das Aufzeichnen weiterer Folgen, fällt dir leichter. Zum anderen hast du direkt Folgen für die kommenden Wochen, wenn nicht sogar Monate in einem Rutsch produziert.

Tipp3: Finalisiere und plane direkt mehrere Folgen

Direkt an Tipp 2 gliedert sich hier Tipp 3 mit ein. Genauso effizient wie es ist, mehrere Folgen direkt hintereinander zu produzieren. Genauso effizient ist es direkt mehrere Folgen zu finalisieren und zu planen.

Warum?
Du musst jedes Mal deine Schnittsoftware öffnen, die Accounts zu deiner Website/ Blog öffnen, dich in den Account deines Podcast Hosters. Das jedes Mal, jede Woche für eine einzelne Folge zu machen ist letztlich zeitraubend. Wenn Du nun mehrere Folgen direkt hintereinander komplett fertigstellen, hochladen und einplanen kannst, bist du deutlich effizienter.

LG Dominic

Du willst deinen eigenen Podcast starten?

Dann reserviere dir einen der kostenlose Termine für ein 20-30 minütiges Strategiegespräch und wir finden gemeinsam heraus wie ich dich unterstützen kann.

Facebook Gruppe

Komm in die Facebook Gruppe und erhalte kostenlosen Support durch mich und andere Mitglieder.

Weitere Beiträge