Blogbeitrag ja oder nein

Die aktuelle Folge direkt anhören

Den Podcast abonnieren
coming soon

rechte Maustaste "Link kopieren"

Die Frage ob man neben dem Podcast einen Blog Beitrag oder Transkript erstellen soll, bekomme ich immer wieder gestellt.

Kurz und knapp lautet die Antwort: Selbstverständlich!

Warum Text nach wie vor rockt

Auch wenn Google nun Audioformate ausliest und auswertet, ist die Textform nach wie vor ein sehr gutes Medium. Zum einen natürlich aus Google Sicht, da man somit Inhalte generiert welche indexiert werden können und in Schriftform zur Verfügung stehen.

Aber auch für Nicht- Podcasthörer oder Besucher die das Format Podcast noch gar nicht kennen. Diese finden dadurch auf deine Seite und Inhalte und es ist vielleicht der erste Kontaktpunkt zu einem Hörer und später zu einem Kunden.

Dann kannst du in einen Beitrags auch weiterführende Informationen verlinken, du kannst ein Eintragefeld für den Newsletter platzieren, du kannst auf deinen Shop und deine Produkte verweisen, du kannst durch Zracking gezielte Marketingkampagnen schalten über Google Ads oder Facebook Ads. Und vieles mehr. Einiges kannst du auch über den Podcast machen/ anbieten. Aber du wirst es nicht schaffen das sich jemand während dem anhören in den Newsletter einträgt. Das geht physisch gar nicht. Man kann sich nicht in einen Newsletter eintragen innerhalb einer Podcast App.

Langer, ausführlicher Beitrag, Transkript oder Zusammenfassung

Du musst nicht einen extrem ausführlichen Artikel schreiben. Eine Zusammenfassung, kurzer Abriss mit entsprechenden Links reicht vollkommen und ist auf jeden Fall besser als nichts.

LG Dominic

Du willst deinen eigenen Podcast starten?

Dann reserviere dir einen der kostenlose Termine für ein 20-30 minütiges Strategiegespräch und wir finden gemeinsam heraus wie ich dich unterstützen kann.

Facebook Gruppe

Komm in die Facebook Gruppe und erhalte kostenlosen Support durch mich und andere Mitglieder.

Weitere Beiträge