Warum ein Kopfhörer sinnvoll ist

Die aktuelle Folge direkt anhören

Den Podcast abonnieren
coming soon

rechte Maustaste "Link kopieren"

Auch wenn ich in der letzten Folge 13 gesagt habe das man die notwendige Ausrüstung auf ein Mikrofon reduzieren kann, so möchte ich hier doch noch darauf eingehen, wieso es sinnvoll ist in einen guten Kopfhörer zu investieren.

Warum einen Kopfhörer verwenden

Ein Grund ist eher psychologischer Natur. Es ist für uns ungewohnt in ein Mikrofon zu sprechen und uns dabei dann selbst zu hören. Und zwar durch den Raum zu hören. Urplötzlich verliert man den Faden, kommt ins Stottern und wird unsicher. Sobald man einen Kopfhörer auf hat und sich durch diesen dann hört, ist alles in Ordnung.
Durch die Verwendung eines Kopfhörers kann es durchaus auch vorkommen das man Fülllaute wie “ääähhh” “mmmmh” usw. reduziert.

Ein weiterer Grund ist, dass man durch den Kopfhörer letztlich nur das hört, was auch das Mikrofon aufzeichnet. Eben auch in der entsprechenden Lautstärke wie es im Mikrofon ankommt. Das kann nämlich ab und an sehr trügerisch sein. Und durch die unterschiedliche Wahrnehmung kann es dann vorkommen das man mit einer anderen, falschen, Lautstärke ins Mikrofon spricht.

Welcher Kopfhörer ist geeignet

Ich mache es kurz: Am Ende ist es ein geschlossener “Over Ear” Kopfhörer. Diese umschließen das komplette Ohr. Das bedeutet, dass nur sehr wenige bis gar keine Geräusche von außen das gehörte beeinflussen. Man hört wirklich nur das, was durch das Mikrofon aufgenommen wird. Somit kann man auch bewusst mit Umgebungsgeräuschen spielen und diese mit einfließen lassen. Wie zum Bsp. Meeresrauschen, Vogelgezwitscher oder das Rauschen der Blätter im Wald.

In Ear Kopfhörer wie Headsets, können dies nicht bieten. Genau so Kopfhörer, welche einfach auf den Ohren aufliegen. Ausnahme sind hier “Noise Canceling” Kopfhörer wie zum Beispiel die Bose QuietComfort 20*

Ich hatte auch lange Zeit nur die In-Ear Kopfhörer verwendet. Mittlerweile nutze ich nur noch Over-Ear Kopfhörer. Ich war verblüfft, wie heftig der Unterschied ist. Auch was die Klangqualität betrifft. Mit den Over-Ear macht es direkt nochmal mehr Spaß Podcast Folgen aufzuzeichnen. Die Noise Canceling Kopfhörer sind auch super. Hier finde ich allerdings den Tragekomfort der OverEars deutlich angenehmer.

Meine Empfehlung

Ich habe mir den Beyerdynamic Dt770* zugelegt und bin mehr als begeistert. Der Klang ist der Hammer. Den Beyerdynamic gibt es in verschiedenen Ohm Varianten. Das technisch auseinander zu nehmen würde hier nun den Rahmen sprengen. Prinzipiell kann man jedoch sagen, je höher die Ohmzahl, desto besser der Ton. Jedoch ist es so das dann der gehörte Ton, gerade bei Handys etwas leiser sein kann. An einer Stereoanlage mit Verstärker ist das egal, da dreht man einfach die Lautstärke etwas rauf, was bei einem Handy oder Tablett nicht bzw. begrenzt geht. Ich würde behaupten uns “Otto-Normal” Anwender fällt der Unterschied im Klang gar nicht bis, wenn dann, nur minimal auf.
Ihr könnt euch einfach beide Versionen (80 Ohm* & 250 Ohm*) des Beyerdynamic Dt770 bestellen und beide ausprobieren. Ich habe mich letztlich für die 80 Ohm Variante entschieden.

LG Dominic

PS: Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Euch entstehen keine Kosten. Ihr unterstützt damit meine Arbeit am Podcast. Vielen Dank für das Verwenden der Affiliate Links.

Du willst deinen eigenen Podcast starten?

Dann reserviere dir einen der kostenlose Termine für ein 20-30 minütiges Strategiegespräch und wir finden gemeinsam heraus wie ich dich unterstützen kann.

Facebook Gruppe

Komm in die Facebook Gruppe und erhalte kostenlosen Support durch mich und andere Mitglieder.

Weitere Beiträge